Die gebürtige Österreicherin Sandra Pangl begann ihre Ausbildung am Vienna Konservatorium, bevor sie 2010 zum Studium in Gesang, Schauspiel und Tanz an die Folkwang Universität der Künste in Essen wechselte. Neben jahrelanger Instrumentalausbildung absolvierte sie 2008 ihre Matura an der Modeschule Schloss Hetzendorf in Wien. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie in diversen Bandprojekten und als Fausts Gretchen. Im Rahmen der Ausbildung war sie bereits in der deutschsprachigen Erstaufführung des Chanson-Musicals EIN MANN GEHT DURCH DIE WAND im Theater im Rathaus Essen, sowie in der Operette DIE FLEDERMAUS im Esserner Aalto Theater unter der Regie von Gil mehmert zu sehen. Zurzeit kann man sie unter gleichnamiger Regie in der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicals DIE HEXEN VON EASTWICK im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen in der Rolle des KLEINEN MÄDCHENS sehen.

Oliver Morschel begann seine Ausbildung zum Musicaldarsteller an der European Musical Academy in Bremen 2008, wechselte aber 2009 an die Folkwang Universität der Künste in Essen. Während seines Studiums war er in der Deutschlandpremiere von "Tick Tick Boom" 2010 als " Jon" mit dem Musical Ensemble Erft e.V. zu sehen, sowie als "Stanley" in "One touch of Venus" im Bayer Erholungshaus 2011. Oliver wurde im vergangenen Jahr vom Verbund deutscher Gesangspädagogen beim " Bundeswettbewerb Gesang Berlin" in der Sparte Musical für die beste Darstellung eines deutschsprachigen Liedes ausgezeichnet.
2012 war er in der Hauptrolle des Chansonmusicals " Ein Mann geht durch die Wand" im Theater im Rathaus Essen zu sehen. Zur Zeit kann man ihn sowohl als "Vincent" in "Street Scene" im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen als auch in "der Fledermaus" als Ivan im Aalto-Theater Essen sehen. Im Januar 2013 wird Oliver voraussichtlich den Bachelor of Arts Musical an der Folkwang Universität der Künste erreichen.

Matthias Kumer
Geboren 1990, studierte der gebürtige Österreicher zunächst Musical in Wien, wechselte dann 2010 an die Folkwang Universität der Künste wo er seinen Abschluss im Januar 2014 absolvieren wird. Im Rahmen seiner Ausbildung wirkte er 2011/12 in der „Fledermaus“ am Aaltotheater Essen und 2012 in der deutschsprachigen Erstaufführung von dem Chanson-Musical von Michel Legrand „Ein Mann geht durch die Wand“ am Theater im Rathaus Essen . Zur Zeit ist er als Ensemblemitglied in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Die Hexen von Eastwick“ und als DickMcGann und Fred Cullun in Kurt Weill's Streetscene am Musicktheater im Revier zu sehen.

Inga Krischke wirkte seit sie 8 Jahre alt ist in zahlreichen Produktionen des Stadttheaters Hildesheim/Theater für Niedersachsen mit. In den Sparten Oper, Schauspiel und Musical war sie u.a. als Franzel in „Das schlaue Füchslein“, Amiens in „Wie es euch gefällt“ und Carmen Diaz in „Fame“ zu sehen. Außerdem gehörte sie zum Ensemble von „RUHR.2010 – Das Finale“. 2011 begann sie ihr Musicalstudium an der Folkwang Universität der Künste. Während ihres Studiums spielte sie bereits in großen Produktionen wie „Ein Mann geht durch die Wand“ im Rathaus Theater Essen, „Die Fledermaus“ am Aalto Theater Essen und „Street Scene“ im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen mit.


Jan Nicolas Bastel absolvierte sein Tanzabitur am Gymnasium Essen-Werden. Er ist quasi schon ein alter Hase in Sachen Essener Bühnen, wirkte er doch mit im „corps de ballet“ des Aalto Ballett Theaters in ,,La Sylphide'' mit, danach ,,Coppelia'' und die Operetten ,,Csàrdàsfürstin'' und ,,Fledermaus''. Derzeit absolviert er eine Musicalausbildung.



Die Essenerin Coline Hardelauf absolvierte bereits ihr Studium in Musikwissenschaft.  Sie ist schon viel auf Ruhrgebietsbühnen zu sehen gewesen, sowie beim Bundeswettbewerb Berlin Gesang und dem Lotte Lenya Competition in New York.



Der Schweizer Angelo Canonico sammelte seine erste Bühnenerfahrung schon mit sieben Jahre in den Stadttheatern Luzern und Freiburg im Breisgau. In Zug (CH) spielte er in den Musicals "Grease" und "Footloose" mit, wobei er bei "Footloose" die Hauptrolle des Ren McCormack spielen durfte.



Léonie Thoms hat in Frankreich und in Wien studiert und ist derzeit Studentin an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Sie war Preisträgerin des Publikumspreises beim Gesangswettbewerb „Beloi Akazia“ in Yoshkar-Ola, Russland und zählte zu den Finalisten des Bundeswettbewerbs Gesang 2011 in Berlin.


Die gebürtige US-Amerikanerin Bethany Barber studierte Gesang an der Indiana University in Bloomington bei Sylvia McNair, wo sie, neben ihrem Bachelor- und Masterabschluss, im Dezember 2011 auch mit der Doktorarbeit "Pedagogigal Approaches to Belting" (Pädagogische Annäherungen zum Thema "Belting") promovierte.

 

Sie befand den klassischen Gesang jedoch stets als den Kernbereich ihres Studiums und Schaffens und erlangte durch diverse Produktionen und Konzerte in den Vereinigten Staaten erste Bühnenerfahrung, bevor sie im Jahr 2012 nach Deutschland kam. Zur Zeit ist sie als Ensemblemitglied der Kammeroper Köln als "Königin der Nacht" in der "Kleinen Zauberflöte", sowie als Ensemblemitglied des TatOrt Dinner Theater in den Rollen der Fortissima ("Dinner Musical") und Lady Ruth-Maud Moad-Hall ("Lord Moad lässt bitten") zu erleben.

 

Neben dem klassischen Gesang, verfolgt die Sopranistin die Gattungen Musical und Schauspiel und hat sich dadurch auch in diesen Bereichen ein breites Repertoire aneignen können: So wirkte sie unter anderem in Shakespeares "Hamlet" als Queen Gertrude oder als Laetitia in Menottis "The Old Maid and the Thief" genauso mit wie als Cleo in Loessers "The Most Happy Fella" und als Hexe in "Into the Woods".

 

Ihre besondere Vielseitigkeit stellte sie zuletzt auch auf dem Kreuzfahrtschiff Holland America-MS Ryndam unter Beweis, wo sie als klassische, Musical- sowie als Jazzsängerin aufgetreten ist.



Tobias Berrothwar schon unter anderem in der Fledermaus und Tannhäuser im Essener Aalto Theater zu sehen. Er wird das Studium im Fachbereich Musical an der Folkwang Universität der Künste im Frühjahr 2013 abschließen. Im Sommer in Magdeburg wird er bei den Domfestspielen bei Les Misérables zu sehen sein.


Doreen Ziegler stammt aus Dresden, studierte Gesang in Wuppertal, und nach viel Konzerttätigkeit, zog nach Nairobi.  Dort trat Sie in mehr als 60 Konzerten und Opernvorstellungen in ganz Kenia und Tansania auf. Neben ihrer Opernkomödie „Rent-A-Diva“ und diversen Projekten mit lokalen und internationalen Künstlern spielte sie die Gretel in Humperdincks Oper „Hänsel & Gretel“, das u.a. im traditionsreichen Nairobi National Theatre aufgeführt wurde.


Charakterbass Carl Kanowsky wurde in Kalifornien geboren und ist in Los Angeles aufgewachsen. Er studierte an der Indiana University (Bloomington, Indiana, USA) bei Patricia Havranek und in Wien bei Paulette Herbich. Während seiner Studiumszeit arbeitete er mit dem Pianisten Roger Vignoles, dem Dirigenten David Effron, und dem Regisseur Vincent Liotta. Im Oktober 2011 sang er den Leporello in Don Giovannials Gast des Opern Studios Nederlands. In Asien debütierte er 2010 beim Seongnam Arts Opera in Seoul, Korea als Sarastro in der Zauberflöte. Im gleichen Jahr nahm er ein Lied für den Original-Soundtrack des erfolgreichen koreanischen Fernsehprogramms My Princessauf. An der Indiana University sang er Rambaldo in Puccinis La rondine, die Köchin in Prokofjews Liebe zu den drei Orangen, Williamson in der Universitätsuraufführung von William Bolcoms A Wedding, und Caronte in Monteverdis L’Orfeo.